Was ist ein Forex-Broker?

Was ist ein Forex-Broker?

Ein Unternehmen, das Finanzdienstleistungen anbietet und Händlern Zugang zu einer Plattform verschafft, auf der sie verschiedene Währungen kaufen und verkaufen können, wird als Forex-Broker bezeichnet. Forex ist eine Abkürzung, die für "foreign exchange" steht. Auf dem Devisenmarkt findet jede Transaktion immer zwischen zwei Währungen statt, die voneinander verschieden sind.

Es gibt verschiedene Bezeichnungen für einen Forex-Broker, darunter Retail Forex Broker und Currency Trading Broker.

 

Über Devisenmaklerkonten haben Sie die Möglichkeit, auf die Währungen der Welt zu setzen, indem Sie Währungspaare kaufen oder verkaufen, die auf wirtschaftliche Entwicklungen in verschiedenen Teilen der Welt reagieren. Der Devisenmarkt ist rund um die Uhr geöffnet, beginnend am Sonntagnachmittag in den Vereinigten Staaten und bis zum Feierabend der Aktienhändler am Freitagnachmittag. Das Volumen des Devisenhandels ist beträchtlich: Im Jahr 2022 wurden täglich mehr als $6 Billionen Transaktionen getätigt; das ist ein größerer Betrag als der Gesamtwert der auf dem Weltmarkt gehandelten Aktien oder Anleihen.

Devisenhändler gehen Kauf- und Verkaufspositionen für Währungspaare ein, die den Wechselkurs zwischen zwei gesetzlichen Zahlungsmitteln, dem Euro (EUR) und dem US-Dollar, berechnen. Der Wechselkurs zwischen diesen beiden Währungen wird als "Kassakurs" (USD) bezeichnet. Eine Long-Position eröffnet einen Handel, der Gewinne bringt, wenn sich der Wechselkurs zu Gunsten des Käufers entwickelt, während ein Leerverkauf Gewinne bringt, wenn sich der Kurs zu Gunsten des Verkäufers entwickelt. Um eine Leerverkaufsposition zu eröffnen, muss sich ein Händler kein Geld oder Wertpapiere von einem Broker leihen, wie es beim Aktienhandel der Fall ist; allerdings muss er unter Umständen eine Rollover-Gebühr zahlen.

Die Makler sind für die Verwaltung der Gebühren verantwortlich, die Provisionen, Zugang zu fachkundiger Beratung und Auszahlungsanträge umfassen können. Außerdem wird Ihr Geld auf einem Konto verwahrt, dessen Wert in Abhängigkeit von den täglichen Gewinnen und Verlusten nächtlichen Schwankungen unterworfen ist. Da einige Broker ihre Gebührenordnungen in einem juristischen Fachjargon verstecken, der sich tief im Kleingedruckten ihrer Websites verbirgt, müssen sich potenzielle Kunden genau informieren, bevor sie ein Konto bei diesem Broker eröffnen. In diesem Artikel wird ausführlich erläutert, wie man einen Forex-Broker auswählt, damit Sie unliebsame Überraschungen vermeiden können.

Wie man einen Forex-Broker auswählt

Bevor Sie sich für einen Forex-Broker entscheiden können, müssen Sie zunächst feststellen, welcher Anlegertyp Sie sind und welche Ziele Sie mit dem Devisenhandel erreichen wollen.

Jeder Broker, der Zugang zu Forex-Investitionen bietet, hat eine Reihe von Vor- und Nachteilen. Die Regulierung, das von diesen Unternehmen gebotene Sicherheitsniveau und die mit der Transaktion verbundenen Gebühren sind einige der wichtigsten Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt. Die verschiedenen Broker bieten eine breite Palette unterschiedlicher Sicherheitsmerkmale. Einige Broker verfügen über eingebaute Sicherheitsfunktionen, wie z. B. die zweistufige Authentifizierung, um Hacker vom Zugriff auf die Konten ihrer Kunden abzuhalten.

Eine beträchtliche Anzahl von Forex-Brokern ist reguliert. Die National Futures Association (NFA) und die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) regulieren die Forex-Broker in den Vereinigten Staaten. Andere Länder, darunter Frankreich, Deutschland, die Schweiz, Österreich, Kanada und das Vereinigte Königreich, haben ebenfalls ihre eigenen Regulierungsbehörden für Forex-Broker. Händler sollten Vorsicht walten lassen, wenn sie mit nicht regulierten Unternehmen handeln, da nicht alle Broker einer Regulierung unterliegen.

Es gibt auch Unterschiede zwischen den Brokern in Bezug auf die von ihnen angebotenen Plattformen sowie die erforderlichen Kontomindestbeträge und Transaktionsgebühren. Bevor Sie mit der Nutzung einer Handelsplattform beginnen, sollten Sie wahrscheinlich einen Plan für Ihr Investitionsleben erstellen und ein Budget aufstellen. Bestimmen Sie den Betrag, den Sie investieren möchten, den Betrag, den Sie bereit sind, an Gebühren zu zahlen, und die Ziele, die Sie erreichen möchten. Bei der Entscheidung, welche Plattform für Sie die beste ist, sollten Sie viele Aspekte berücksichtigen. Bevor Sie sich darauf einlassen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle relevanten Aspekte berücksichtigt haben.

Bei der Suche nach einem vertrauenswürdigen Forex-Broker sollten Sie sich Zeit nehmen, um sicherzustellen, dass sowohl Ihr Geld als auch Ihre Geschäfte auf die richtige Art und Weise gehandhabt werden. Die Nationale Futures-Vereinigung (NFA)Die NFA, eine staatliche Selbstregulierungsorganisation, die für Transparenz sorgen soll, verlangt von allen in den Vereinigten Staaten tätigen Forex-Brokern eine Registrierung. Besuchen Sie die Website der NFA, um zu prüfen, ob der Broker die Vorschriften einhält, und um nach Beschwerden oder Disziplinarmaßnahmen zu suchen, die sich auf Ihre Wahl auswirken könnten. Sie können auch einen Blick auf die Empfehlungen in diesem Leitfaden werfen, in dem einige hervorragende Broker vorgestellt werden. Forex-Broker im Vereinigten Königreich.

Tipps für Forex-Handelsanfänger

Sie sollten sich mit den Grundlagen vertraut machen, bevor Sie etwas Neues beginnen. Werfen wir einen Blick auf einige Handelsratschläge, die jeder Händler vor dem Handel mit Währungspaaren bedenken sollte.

  1. Die Märkte kennen

Man kann gar nicht genug betonen, wie wichtig es ist, sich über den Devisenmarkt zu informieren. Verbringen Sie einige Zeit damit, sich über die verschiedenen Währungspaare und die Faktoren, die sie beeinflussen, zu informieren, bevor Sie Ihr eigenes Geld riskieren. Dies ist ein zeitlicher Aufwand, der Ihnen am Ende eine beträchtliche Menge an Geld ersparen kann.

  1. Machen Sie einen Plan und halten Sie ihn ein

Die Entwicklung einer Handelsstrategie ist einer der wichtigsten Aspekte eines profitablen Handels. Dabei sollten Sie Ihre Gewinnziele, Ihre Risikotoleranz, die von Ihnen angewandte Methodik und die Bewertungskriterien berücksichtigen. Sobald Sie einen Plan aufgestellt haben, müssen Sie überprüfen, ob jeder potenzielle Handel, den Sie tätigen, in die Grenzen Ihrer Strategie passt. Denken Sie daran, dass Sie wahrscheinlich am rationalsten sind, bevor Sie einen Handel tätigen, und am irrationalsten, nachdem der Handel stattgefunden hat.

  1. Praxis

Nutzen Sie ein risikofreies Übungskonto von FOREX.com, um Ihre Handelsstrategie unter realen Marktbedingungen zu testen. Sie haben die Möglichkeit zu erfahren, wie es ist, mit Währungspaaren zu handeln und gleichzeitig Ihren Handelsplan auf Herz und Nieren zu prüfen, ohne Ihr eigenes Geld riskieren zu müssen.

  1. Prognostizieren Sie die "Wetterbedingungen" des Marktes

Technische Händler ziehen es vor, Marktbewegungen mit Hilfe von technischen Analyseinstrumenten wie Fibonacci-Retracements und anderen Indikatoren zu prognostizieren, während fundamentale Händler lieber auf der Grundlage von Nachrichten und anderen finanziellen und politischen Daten handeln. Die meisten Händler verwenden eine Strategie, die beide Ansätze kombiniert. Unabhängig davon, welchen Handelsansatz Sie verfolgen, ist es unerlässlich, dass Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden Instrumente nutzen, um potenziell gewinnbringende Handelsmöglichkeiten auf fluiden Märkten zu erkennen.

  1. Kenne deine Grenzen

Sie sollten wissen, wo Ihre Grenzen liegen; dies ist ein grundlegender, aber wesentlicher Schritt für Ihren anhaltenden Erfolg. Dazu gehört, dass Sie sich darüber im Klaren sind, wie viel von Ihrem Kapital Sie bereit sind, bei jedem Handel zu riskieren, dass Sie Ihr Hebelverhältnis so anpassen, dass es Ihren Anforderungen entspricht, und dass Sie nie mehr Geld einsetzen, als Sie sich leisten können, zu verlieren.

Forex Währungspaare

Verstehen von Forex-Währungspaaren

Es ist wichtig, die Grundlagen des Devisenhandels zu kennen, bevor man ein Konto eröffnet. Diese Grundlagen umfassen alles von Währungspaaren und Pips bis hin zu Gewinnen und mehr.

Der Wert zweier verschiedener Währungen kann anhand eines Verhältnisses verglichen werden, das als Währungspaar bezeichnet wird. Die erste Währungseinheit wird als Basiswährung bezeichnet, und ihr Wert ist immer eins. Die zweite Währung wird als Kurswährung bezeichnet und zeigt den Betrag an, der in die erste Währung umgetauscht werden kann. Wenn Sie die Notierung "EUR/USD 1,23000" sehen, bedeutet dies, dass ein Euro 1,23 Dollar entspricht.

Eine umgekehrte Version jedes Verhältnisses ist ebenfalls verfügbar, was zur Bildung eines neuen Währungspaares führt, das sich in die entgegengesetzte Richtung bewegt. Die Verhältnisse werden mit zwei bis fünf Dezimalstellen angegeben, und beide Versionen sind verfügbar. Um mit unserer vorherigen Erklärung fortzufahren: Das Währungspaar EUR/USD zeigt den Wert des Euro im Verhältnis zum Dollar in den Vereinigten Staaten an, während das Paar USD/EUR den Wert des Dollars im Verhältnis zum Euro angibt.

In der Vergangenheit gingen die Händler in verschiedenen Ländern Long- und Short-Positionen ein, wobei ihre Landeswährung am unteren Ende der Skala lag (die Kurswährung). Diese Praxis begann sich jedoch zu ändern, nachdem die Popularität des Devisenmarktes zu Beginn dieses Jahrzehnts sprunghaft angestiegen war. Heute handeln die meisten Marktteilnehmer aus aller Welt mit dem Währungspaar, das das höchste Volumen aufweist. Die beliebteste Version hat wahrscheinlich auch eine geringere Geld-/Briefspanne, was zu geringeren Kosten beim Handel führt.

Forex Handelsplattformen

Die Preisbildung von Währungspaaren erfolgt auf dem Interbankenmarkt, einem Kommunikationssystem, das von großen Banken und anderen Finanzinstituten genutzt wird. Der Interbankenmarkt verfügt jedoch nicht über eine zentrale Börse wie die NASDAQ oder die New York Stock Exchange. Devisenmakler orientieren sich an den um sie herum stattfindenden Transaktionen, sind aber nicht verpflichtet, ihren Kunden das beste Interbankengebot oder die beste Interbankenanfrage anzubieten. Stattdessen können sie absichtlich breitere Spreads zu weniger günstigen Preisen anzeigen, was ihre Gewinne erhöht, wenn sie Geschäfte über das System abschließen.

Durch die Überprüfung der Handelsausführungsverfahren auf der Website des Brokers haben potenzielle Kunden die Möglichkeit, mögliche Interessenkonflikte auszuschließen. Erkundigen Sie sich, ob der Makler über einen Dealing Desk verfügt, der einen Markt schaffen kann, indem er die Gegenseite eines Kundengeschäfts übernimmt, wenn Sie mit ihm zusammenarbeiten möchten. Ein vertrauenswürdiger Makler wird die Kurse direkt aus dem Interbankensystem über einen Wholesale-Liquiditätsanbieter oder ein elektronisches Kommunikationsnetz (ECN) veröffentlichen, das die eigentlichen Kauf- und Verkaufstransaktionen verwaltet. Dabei handelt es sich um unabhängige Unternehmen, die enge Verbindungen zur professionellen Infrastruktur aufgebaut haben.

Devisenhändler eröffnen und schließen Positionen mithilfe der von ihren Brokern bereitgestellten Handelssoftware. Diese Software sollte eine Kombination aus webbasierten, eigenständigen und mobilen Handelsplattformen umfassen. In den letzten Jahren, MetaTrader hat sich als Industriestandard für Standalone-Software etabliert. Sie bietet einen robusten Funktionsumfang, der Echtzeitkurse und Kurscharts sowie Nachrichten, Recherchen und Watchlists umfasst, die an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden können. Die MetaQuotes Software Corporation mit Hauptsitz in Zypern ist das Unternehmen, das für die Entwicklung der MetaTrader-Plattform verantwortlich ist.

Der webbasierte Handel bietet eine Alternative zur Verwendung einer eigenständigen Software, verfügt aber in der Regel über weniger Funktionen. Infolgedessen müssen Kontoinhaber zusätzliche Ressourcen zu Rate ziehen, um ihre Handelsstrategien fertig zu entwickeln. Mobile Apps bieten den größten Komfort, aber den wenigsten Schnickschnack in einem schlanken Design, das in der Regel den Handel mit einem oder zwei Klicks ermöglicht. Es wird dringend empfohlen, so oft wie möglich die voll funktionsfähige Standalone-Software zu nutzen und das mobile Erlebnis für die Zeit zu reservieren, in der Sie nicht an Ihrem Schreibtisch sitzen.

Die meisten Forex-Broker bieten Demokonten an, mit denen potenzielle Kunden die Standalone-, Web-Interface- und mobilen Plattformen des Forex-Brokers testen können, indem sie mit Spielgeld mit Forex-Paaren handeln. Demokonten werden von praktisch allen Forex-Brokern angeboten. Da diese Software dieselben Kurse, Charts und Watchlists anzeigt wie das eigentliche System, ist sie eine äußerst hilfreiche Ressource, um die Genauigkeit der Geld- und Briefkurse des Brokers zu bewerten. Wenn der Broker kein Demokonto anbietet, sollten Sie vorsichtig sein, denn es ist möglich, dass er eine minderwertige oder veraltete Plattform verwendet.

Zusammenfassung

Vergleicht man mehrere dieser Konten nebeneinander mit Echtzeitkursen von einer großen Finanzwebsite, lässt sich leicht feststellen, welche Devisenmakler bei normalem Marktbetrieb die günstigsten Geld- und Briefkurse stellen. Wenn es irgend möglich ist, sollten Sie unmittelbar nach einer Zinsentscheidung der Federal Reserve oder anderen marktbewegenden Ereignissen einen zweiten Blick darauf werfen, wie sich die Währungspaare bei hoher Volatilität entwickeln.

Letzte Aktualisierung Nov 10, 2022

Teilen Sie diese Seite:

Binance 10% Angebot

Neueste Beiträge

Was sind unbefristete Verträge (PERPS)?

Was sind unbefristete Verträge (PERPS)?

Was sind Perpetual Contracts (PERPS)?Perpetual Contracts, auch bekannt als Perpetual Swaps oder einfach "Perps", sind eine Art von Derivatkontrakt, der es Händlern ermöglicht, auf den Preis eines bestimmten Vermögenswerts zu spekulieren, ohne diesen physisch besitzen zu müssen...

Was ist die annualisierte prozentuale Rendite (APY) bei Kryptowährungen?

Was ist die annualisierte prozentuale Rendite (APY) bei Kryptowährungen?

Was ist die annualisierte prozentuale Rendite (APY) in Krypto?Die annualisierte prozentuale Rendite (APY) ist ein Begriff, der verwendet wird, um die jährliche Rendite einer Investition auszudrücken, wobei der Effekt der Zinseszinsen berücksichtigt wird. Im Zusammenhang mit Krypto ist der APY...

Was ist Wash Trading in Krypto?

Was ist Wash Trading in Krypto?

Was ist Wash-Trading in Krypto?Wash-Trading ist eine Form der Marktmanipulation, bei der ein Händler ein Wertpapier kauft und verkauft, um eine künstliche Aktivität auf dem Markt zu erzeugen. Dies geschieht mit dem Ziel, andere Marktteilnehmer zu täuschen...

Was ist der Krypto Fear & Greed Index?

Was ist der Krypto Fear & Greed Index?

Was ist der Crypto Fear & Greed Index?Der Fear & Greed Index ist ein Instrument zur Messung der Anlegerstimmung. Er basiert auf einer Skala von 0 bis 100, wobei ein Wert von 0 für extreme Angst und ein Wert von 100 für extreme Gier steht. Der...

Was ist das Metaverse?

Was ist das Metaverse?

Was ist das Metaverse? Das Metaversum ist ein kollektiver virtueller gemeinsamer Raum, der durch die Konvergenz von Realem und Virtuellem entsteht. Es ist ein Konzept, das seit vielen Jahren in der Science-Fiction erforscht wird, aber zunehmend an Bedeutung gewinnt...

Top Rated Exchanges

Top bewertete Makler

Top bewertete Geldbörsen

Roobet

Neueste Bewertungen

MoonXBT Rückblick

MoonXBT Rückblick

MoonXBT Review 2022MoonXBT Review Summary MoonXBT ist eine Handelsplattform, die darauf abzielt, Ihre Investitionen mit den innovativen Mitteln des Social Trading auf den Mond zu bringen. MoonXBT hat seinen Sitz auf den Cayman-Inseln und verfügt über Niederlassungen in ganz Ostasien und...

PrimeXBT Überprüfung

PrimeXBT Überprüfung

PrimeXBT Review 2022 PrimeXBT Review Summary The PrimeXBT cryptocurrency exchange is a one-stop-shop trading platform that supports trading cryptocurrencies, most major stock indices, commodities, and foreign currencies. Sie haben sich schnell zu...

MEXC 10% Handelsgebühr Rabatt

Pin It auf Pinterest